Familienbuch > Familiengeschichten

Die Geschichte der Familien


Familienbuch > Familiengeschichten > Alphabetisches Verzeichnis

Alphabetisches Verzeichnis der Familiengeschichten

> Familiengeschichten > Familienbuch


Familienbuch > Familiengeschichten > Familiennamen

Die Familiennamen


Familienbuch > Familiengeschichten > Familiennamen > Bedeutung

Bedeutung [1]

Baum <13>
1. nach der durch einen mächtigen Baum bezeichneten Siedlungsstelle, auch der beim Schlagbaum; 2. Hersteller von Balken, Stangen oder Masten.
Baschnagel <63>
Bastnagel, Nagelschmied.
Bührer <27>
aus dem häufigen Ortsnamen Bühren (=Beuren).
Cammerer <29>
Verwalter der Kammereinkünfte, Hofbeamter.
Giese <41>
edler Sprössling.
Hartmann <31>
der Tapfere, Kühne.
Herfeld <19>
Ortsname, sumpfiges Feld.
Kniephof <9>
ein Ort, wo es einen Handwerker, ein Wirtshaus oder ein Gefängnis gab.
Köhler <5>
Kohlenbrenner bzw. Kohlenhändler. Mit 'ö' tritt der Name im Norden und Osten, mit 'o' im Süden auf.
Moser <55>
aus der Ortsbezeichnung Moos.
Nitzke <21>
1. ostdeutsch aus dem Taufnamen Nikolaus. Nitschke ist in Schlesien beliebteste Koseform von Nikolaus; 2. von Neid, Eifer und Zorn des Kriegs.
Pfeifer <23>
Spielmann.
Rennert <11>
1. reitender Bote, leichtbewaffneter Reiter, Trossknecht; 2. aus dem Vornamen Reiner.
Rubin <53>
1. Koseform von Ruprecht; 2. Edelstein.
Sandfuchs <3> (Sandvoß)
Besitzer eines sandgelben Pferdes.
Schaer <49>
Bartscherer, seltener Tuchscherer.
Schnetzer <57>
(oberdeutsch, Bild- oder Holzschnitzer.
Schönbach <51>
sehr häufig aus dem Ortsnamen.
Schrader <1>
Der Name Schrader ist die niederdeutsche Version von Schröder und entstand als Berufsbezeichnung für den Schneider aus dem mittelniederdeutschen Wort schroden (= mit der Schere zerschneiden). Niederdeutsch wird gesprochen vom nördlichen Niedersachsen bis Ostpreußen; hier ist der Name dementsprechend weit verbreitet.
Schwab <15>
Volksname, aus Schwaben.
Vivell <7>
aus dem Französischen Fivel (Fiuel) = Fichte. [2] Bewohner eines mit Fichten bewachsenen Ortes oder bei einer herausragenden Fichte.
Weilbächer <25>
aus dem Orts- und Flussnamen Weilbach, sumpfiges Wasser.
Weinmann <59>
Weinbauer, -gärtner, -schenk, -händler, Ämesser, Kellermeister.
Würtenberger <61>
Volksname, aus Württemberg, deutet auf Sumpf, Ried, Röhricht.

> Familiennamen > Familiengeschichten > Familienbuch


Familienbuch > Familiengeschichten > Familiennamen > Häufigkeit

Häufigkeit der Namen

In diesem Abschnitt ist die Anzahl der Nachnamen der Ahnen bis zur 5. Generation in den deutschen Telefonbüchern [3] aufgelistet (Stand: 28. Oktober 1998). Die Prozentwerte geben an, wie häufig ein Name in Bezug zum Namen "Schrader" ist.

alphabetisch

Familienname Anzahl %
Baum <13> 9927 1,022
Baschnagel <63> 91 0,009
Bührer <27> 835 0,086
Cammerer <29> 130 0,013
Giese <41> 7210 0,742
Hartmann <31> 50516 5,198
Herfeld <19> 100 0,010
Kniephof <9> 12 0,001
   Varianten [4] 84 0,009
Köhler <5> 44208 4,549
Moser <55> 12135 1,249
Nitzke <21> 150 0,015
Pfeifer [5] <23> 10572 1,088
Rennert <11> 863 0,089
Rubin <53> 617 0,063
Sandfuchs <3> 70 0,007
Schaer <49> 603 0,062
Schnetzer <57> 299 0,031
Schönbach <51> 574 0,059
Schrader <1> 9718 1,000
Schwab <15> 11609 1,195
Vivell <7> 34 0,003
Vivell (USA) [6] 7 0,001
Weilbächer <25> 132 0,014
Weilbaecher (USA) [7] 38 0,004
Weilbacher (USA) 132 0,014
Weinmann <59> 3294 0,339
Würtenberger <61> 259 0,027

nach Häufigkeit [8]

Familienname Anzahl %
Hartmann <31> 50516 5,198
Köhler <5> 44208 4,549
Moser <55> 12135 1,249
Schwab <15> 11609 1,195
Pfeifer [9] <23> 10572 1,088
Baum <13> 9927 1,022
Schrader <1> 9718 1,000
Giese <41> 7210 0,742
Weinmann <59> 3294 0,339
Rennert <11> 863 0,089
Bührer <27> 835 0,086
Rubin <53> 617 0,063
Schaer <49> 603 0,062
Schönbach <51> 574 0,059
Schnetzer <57> 299 0,031
Würtenberger <61> 259 0,027
Nitzke <21> 150 0,015
Weilbächer <25> 132 0,014
Cammerer <29> 130 0,013
Herfeld <19> 100 0,010
Baschnagel <63> 91 0,009
Sandfuchs <3> 70 0,007
Vivell <7> 34 0,003
Kniephof <9> 12 0,001

> Familiennamen > Familiengeschichten > Familienbuch


Anmerkungen

  1. Erklärungen der Familiennamen nach: Josef Karlmann Brechenmacher, Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen, Limburg 1957; Albert Heintze, Paul Cascorbi, Die deutschen Familiennamen. Geschichtlich, geographisch, sprachlich, 7. Aufl., Berlin 1933; Hans Bahlow, Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt, München 1967, (Keysers Nachschlagewerke); Hans Bahlow, Deutschlands geographische Namenwelt. Etymologisches Lexikon der Fluß- und Ortsnamen alteuropäischer Herkunft, Frankfurt a.M. 1965. [Zum Text]
  2. Marie-Thérèse Morlet, Dictionnaire Etymologique des Noms de Famille, Paris 1991, S. 413 (unter dem Stichwort "Fivaz"). [Zum Text]
  3. Internetadresse: www.teleinfo.de. [Zum Text]
  4. Kniphof, Kniphoff, Kniephoff. [Zum Text]
  5. Pfeiffer: 20351. [Zum Text]
  6. Internetadresse der amerikanischen Telefonbücher: people.yahoo.com. [Zum Text]
  7. Ebd. [Zum Text]
  8. Zum Vergleich: Schmidt (mit Varianten) 345396, Müller 339055, Meier (mit Varianten) 247703. [Zum Text]
  9. Pfeiffer: 20351. [Zum Text]

> Familiennamen > Familiengeschichten > Familienbuch